www.oberbalbach.de Startseite  Druckversion  Sitemap 

Renovierung Schule

Das 1850 errichtete Gebäude sah vor einige Zeit noch so aus:                                                                         

schule_alt.jpg

 

Nach fleißigen Arbeiten vieler ehrenamlicher Helfer wurde sowohl das Innere der Schule renoviert, sowie der Schule auch einen neuen Anstrich verpasst:

einsatzschule.jpg        grundschule.jpg   


                                                       

 

Hier ein Artikel über die Renovierungen an der Grundschule in Oberbalbach (Fränkische Nachrichten vom 09. April 2008 ):

Oberbalbach: Abschluss der Gebäuderenovierung per bürgerschaftlichem Engagement Eltern brachten Schule in Form Oberbalbach. Selbst das ungemütliche Wetter konnte die Eltern der Oberbalbacher Grundschüler nicht daran hindern, bei einem Arbeitseinsatz das Schulhaus in der Ortsmitte am Wochenende zu verschönern.

In den vergangenen Monaten war das markante historische Gebäude bereits durch einen Außenanstrich wesentlich aufgewertet worden. Auch der Eingangsbereich des Gebäudes wurde in Eigenleistung renoviert und eine Abschlusstüre eingebaut. Um die Verschönerung des Schulhauses abzuschließen, trafen sich die Eltern der Oberbalbacher Grundschüler am Wochenende zu ihrem vierten Arbeitseinsatz an der Grundschule in diesem Jahr . Sie hatten sich zum Ziel gesetzt, den Sockel des Gebäudes Instand zu setzen.

Erneut beteiligten sich viele freiwillige Helfer an dieser Aktion. Unter der bewährten Leitung von Dieter Stumpf sowie der Koordination durch den Elternbeirat mit Martina Müller an der Spitze, wurde am Samstag bis in die Abendstunden fleißig gearbeitet. Auch winterliche Temperaturen und Nieselregen konnte das Engagement nicht dämpfen.

Große Sorgfalt legten die Helfer auf die fachmännische Freilegung des Mauerwerks. Da sich amSockel behauene Natursteine mit eckigen Feldsteinen abwechselten, zogen sich die Arbeiten hin. Das Ausfugen der schönen Steinquader nahm Josef Stolz vor.

Rudi Schmieg, zuständig für Gebäudeverwaltung der Stadt Lauda-Königshofen, war mit dem Ergebnis der Arbeiten sehr zufrieden und bedankte sich mit Ortsvorsteher Joachim Markert für den gelungenen Arbeitseinsatz. Die Oberbalbacher Schule hat nun wieder ein repräsentatives Aussehen und fügt sich sehr harmonisch in das Ortsbild ein.

Die Oberbalbacher Bürger freuen sich über diese beispielhafte Verschönerung der Oberbalbacher Ortsmitte. Ein Bündel an Maßnahmen und viele Stunden ehrenamtliches Engagement trugen zu dieser gelungenen Dorfverschönerung bei.

Das Schulgebäude stammt aus dem Jahre 1850 und beherbergte bereits in früheren Jahren die dörfliche Gesamtschule. Im Herbst 2004 renovierten die Eltern der Schulkinder die beiden Klassenräume im Gebäude. Im Frühjahr 2007 wurden die Grünflächen vor der Schule auf den neuesten Stand gebracht. Ein Pflanzbeet wurde mit frischen Blumen, Stauden und Sträuchern bestückt und zwei Bäumchen neu gepflanzt.

Aufnahme in Förderprogramm:

Auf freiwilliger Basis bereitet die Lehrerin der Grundschule, Silvia Schmieg, den ältesten Jahrgang des Kindergartens im Rahmen der Kooperation Schule/Kindergarten auf die Anforderungen der 1. Klasse vor. Mit ihren Projekten "Zahlenschule" und "Entenland" erhielt sie im November 2006 einen von der Telekom gestifteten Preis aus den Händen des ehemaligen Außenministers Dr. Klaus Kinkel.

Im September 2007 wurde die Kooperation Grundschule/Kindergarten als eine von 23 Einrichtungen in das Förderprogramm "Bildungshaus 3 bis 10" des Kultusministeriums Baden-Württemberg aufgenommen. Eine neue Unterrichtsform mit klassenübergreifenden und jahrgangsgemischtem Unterricht wird seitdem in Oberbalbach erprobt. Über einen Zeitraum von sieben Jahren wird die Arbeit vor Ort wissenschaftlich begleitet und aufbereitet. Da ein Lehrplan für dieses Pilotprojekt nicht vorhanden ist, erarbeiten sich Silvia Schmieg sowie das Erzieherteam des nahe gelegenen Kindergartens gemeinsam die Lerninhalte.

Da das von Silvia Schmieg ausgearbeitete Schulkonzept eine Verbindung der Zimmer zwischen der 1. und 2. Grundschulklasse vorsieht, nahmen die Eltern der Kinder den Umbau im Eingangsbereichs des Schulgebäudes in Eigenleistung im Januar 2008 vor. Eine Zwischentüre wurde neu eingebaut, Decke und Fußboden erneuert, die Wände mit frischer Farbe gestrichen sowie die Garderobe neu angebracht. Das Ergebnis lässt sich sehen.

 
CMS von artmedic webdesign