www.oberbalbach.de Startseite  Druckversion  Sitemap 

Jugendfußball: F-Junioren-Tag fand in Külsheim und Oberbalbach statt

Spaß am Spiel im Mittelpunkt

Der Fußballkreis Tauberbischofsheim veranstaltete zum Abschluss und zugleich Höhepunkt der Saison schon traditionell den F-Junioren-Tag.

Unter dem Motto Sport, Spiel, Spaß trafen sich über 500 Mädchen und Jungs im Alter zwischen sechs und acht Jahren auf den Sportplätzen in Külsheim und Oberbalbach. Die Rahmenbedingungen waren optimal, denn beide Spielstätten waren von den gastgebenden Vereinen FC Külsheim und SV Oberbalbach vorbildlich "präpariert".

Insgesamt 55 Teams hatten die Vereine gemeldet, wobei in der altersgerechten Spielform "Sechs gegen Sechs" auf verkleinertem Spielfeld gespielt wurde. Vor der ungewohnt großen Zuschauerkulisse konnten die Kids ihrer Spielfreude freien Lauf lassen und zeigen, welche Tricks, Finten und technischen Finessen sie ihren großen Vorbildern bereits abgeschaut haben.

Viele Ballkontakte, häufig wechselnde Spielaktionen und reichlich Torschussaktionen waren die logische Folge. So hatten sowohl die Kinder als auch ihre "Anhänger" ihre Freude an vielen Toren, rasanten Zweikämpfen, gelungenen Kombinationen und gewonnenen Spielen. Stolze Väter und tröstende Mütter waren, bei wechselnder Rollenverteilung, zu beobachten und auch der ältere Bruder oder die Schwester konnten zwischendurch einen guten Tipp geben.

Viel Beifall

Lautstark und mit viel Beifall wurden gelungene Aktionen begleitet, und der Torjubel war bei Jung und Alt gleichermaßen groß. Aber auch die engagierten Trainer und Betreuer waren meist immer rechtzeitig zur Stelle, wenn es galt, das Team für das nächste Spiel "aufzustellen" und während des Spielgeschehens tatkräftig zu unterstützen.

Eindrucksvoll bestätigt wurde auch FIFA-Präsident Joseph Blatter mit seiner Ansage: "Die Zukunft des Fußballs ist weiblich", denn das "schwache" Geschlecht war in fast jedem Team vertreten und die Mädchen bewiesen eindrucksvoll ihre spielerischen und auch kämpferischen Fähigkeiten. Für jedes Team sah der Spielplan vier Spiele mit einer Spielzeit von jeweils zehn Minuten vor und die große Hitze forderte zusätzlich ihren Tribut.

Müde, abgekämpft und dennoch glücklich über die erzielten Tore und gewonnenen Spiele stellten sich die Kinder dann zum Ende der Veranstaltung nochmals gemeinsam auf und ließen sich stolz die wohlverdiente Erinnerungsmedaille des Badischen Fußballverbandes umhängen.

Zudem gab es für jedes Team einen neuen Fußball, der ebenfalls vom Verband beziehungsweise vom Fußballkreis zur Verfügung gestellt wurde.

Fazit von Kreisjugendleiter Rainer Hecker und seinem Stellvertreter Hubert Dick: "Diese Veranstaltung hat eindrucksvoll bewiesen, welche hervorragende Jugendarbeit die Vereine mit ihren ehrenamtlichen Betreuern und Übungsleitern leisten."

 

Fränkische Nachrichten vom 25. Juni 2008

 
CMS von artmedic webdesign