www.oberbalbach.de Startseite  Druckversion  Sitemap 

Kreisentscheid: "Unser Dorf hat Zukunft - unser Dorf soll schöner werden"

Poppenhausen wurde zum Sieger gekürt

Das Dorf Poppenhausen, ein Ortsteil von Wittighausen, ist Sieger des Kreisentscheides zum 23. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Den 2. Platz belegte Kupprichhausen, Stadtteil von Boxberg. Die Dörfer Neuses (Gemeinde Igersheim), Oberbalbach (Stadt Lauda-Königshofen), Adolzhausen (Stadt Niederstetten) (in alphabetischer Reihenfolge) schnitten mit einem hervorragenden Ergebnis ab. Mit einem guten Ergebnis kann Sachsenflur (Stadt Lauda Königshofen) aufwarten.

Poppenhausen ist nach Ansicht der Kommission hinsichtlich seiner wirtschaftlichen Entwicklung besonders herausragend. Vor allem gemessen an der geringen Einwohnerzahl besteht dort eine überdurchschnittliche Zahl innovativer Unternehmen, die zudem baulich hervorragend in das Ortsbild integriert sind.

Trotz dieser wirtschaftlichen Stärke sind die dörflichen Strukturen gewahrt, und die Bürgerinnen und Bürger engagieren sich für das Gemeinwesen. Auch Kupprichhausen weist als überwiegende Wohngemeinde günstige Strukturen auf. So sind unter anderem überdurchschnittliche Einrichtungen für Jugendliche und Vereine vorhanden, die die Lebensqualität positiv beeinflussen. Daneben bewertete die Kommission das bürgerschaftliche Engagement und die gemeindlichen Planungen als herausragend.

In einem Schreiben an die Städte und Gemeinden beglückwünschte Landrat Reinhard Frank die Teilnehmer. "Der Leistungsstand aller am Wettbewerb beteiligten Orte ist sehr hoch", schreibt Frank. "Die strukturelle Entwicklung der Dörfer wurde durch gemeindliche, ehrenamtliche und private Initiativen vorangebracht." So hätten alle Dörfer, die am Wettbewerb teilgenommen haben, die Anerkennung der Mitglieder der Bewertungskommission gewonnen.

Gemäß der Ausschreibung des Landes musste die Jury fünf Bewertungsbereiche untersuchen. Hinsichtlich des Themas "Entwicklung und wirtschaftliche Initiativen" ging es zum Beispiel um die Mitwirkung der Bürger an kommunalen und regionalen Planungen oder um die Entwicklung von Gastronomie und Fremdenverkehr .

Der zeite Bewertungsbereich waren soziale und kulturelle Aktivitäten, zum Beispiel Bildungsangebote und die Einbeziehung von Bürgern in das Gemeinschaftsleben.

Der dritte Bereich war die Baugestaltung und -entwicklung.

Der vierte Bereich die Grüngestaltung und -entwicklung.

Der fünfte Bewertungsbereich war das Thema "Das Dorf in der Landschaft", das sich etwa mit der Gestaltung des Ortsrandes oder landschaftspflegerischen Maßnahmen in der Gemarkung befasste.

 

Fränkische Nachrichten vom 25. September 2008

 
CMS von artmedic webdesign